Geschichte

Schon im Jahre 1440 erbaute Hans von Drechsel-Deufstetten das "Deutsche Haus" damals "Drechsel Haus" als Patrizierhaus in Dinkelsbühl, Bayern. Dieses Gebäude wurde um 1600 ausgebaut und mit einer der schönsten süddeutschen Fachwerkfassaden versehen. Kunsthistoriker urteilten: "Die Fassade gehört zu den größten Leistungen der deutschen Spätrenaissance". Vom Hausherren Peter Drechsel ist uns bereits 1575 überliefert, er sei Wirt und Metsieder gewesen und so beginnt schon frühzeitig die Tradition anspruchsvoller Gastlichkeit. Stets hat man sich dieser Tradition im Hotel Deutsches Haus zum Wohle der Gäste erinnert. Seit nun mehr als 50 Jahren wird das Hotel Deutsches Haus durch die Familie Kellerbauer betrieben und damit eine lange Tradition fortgesetzt.

 

Zum Download den Flyer

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsches_Haus_(Dinkelsbühl)